Galerie Nedbalka

Die Aufgabe der Galerie Nedbalka ist es, allen Interessenten an der bildenden Kunst die Möglichkeit zu bieten, sich mit den Werken der bedeutendsten, in der Slowakei ab dem Ende des 19. Jahrhunderts bis in die Gegenwart schaffenden Künstler bekannt zu machen. Der Gedanke, eine Non-Profit-Organisation zu gründen, die sich diesen Aktivitäten widmen würde, entstand vor nur einigen Jahren und begann relativ schnell, sich in ein reales Projekt umzuwandeln. Seinen Beitrag leistete dazu ein Team von Menschen, die den Gedanken mit Begeisterung aufgegriffen hatten und innerhalb einer kurzen Zeit nicht nur eine qualitativ hochwertige Kunstsammlung zusammenstellten, sondern sie schufen auch Bedingungen für ihre professionelle Unterbringung in einem Gebäude, das derzeit, nach seinem umfassenden Umbau, zu den schönsten Bauwerken dieser Art in der Slowakei zählt.

 

Seit der Zeit der offiziellen Gründung beinhaltet die Sammlung der Galerie Nedbalka über fünfhundert Kunstwerke, wobei die Galerie weiterhin ihre Akquisitionstätigkeit fortsetzt. Die Aktivitäten der gemeinnützigen Organisation sollen den Bedürfnissen der Laien- und Fachöffentlichkeit dienen. Dank der auf einem hohen Niveau ausgeübten fachlichen Tätigkeit beabsichtigt die Galerie auch ausländische Besucher, Studierende an den Kunstschulen, Kunstsammler und Kunstliebhaber anzusprechen, denen sie verschiedene interessante Veranstaltungen und hochkarätige Ausstellungen von Werken bedeutender einheimischer Künstler anbieten möchte.

 

Die Galerie Nedbalka ist eine gemeinnützige Organisation, die 2012 gegründet wurde. Ihre Gründer setzten sich zum Ziel, durch ihre Aktivitäten die Werke der slowakischen bildenden Kunst des 20. Jahrhunderts der Öffentlichkeit vorzustellen. Die Galerie Nedbalka ist bemüht, die in der Slowakei entstandenen Kunstwerke des 20. Jahrhunderts, mit einem Überhang in das Ende des 19. und den Beginn des 21. Jahrhunderts, fortlaufend zu sammeln, systematisch zu verarbeiten und zu präsentieren. Der Schwerpunkt der Sammlung liegt in der Malerei, aber auch Skulptur und Grafik sind darin vertreten. Die Kunstwerke sind durch eine Dauerausstellung, temporäre Ausstellungen, Fachpublikationen und Ausstellungskataloge präsentiert. Im Vordergrund steht die Ausstellungstätigkeit aus dem Schaffen slowakischer Künstler.

 

In den Ausstellungsräumen befindet sich auf vier Etagen eine der Geburt und der Entwicklung der Moderne in der Slowakei gewidmete Dauerausstellung, die ein Bild über die Geschichte der Malerei und Bildhauerei in der Slowakei im 20. Jahrhundert vermittelt. Anhand von rund 160 bedeutender Bilder und Skulpturen können sich die Besucher eine relativ umfassende Vorstellung über die slowakische Szene der bildenden Kunst dieser Zeit machen. Die Werke sind chronologisch und semantisch in mehrere Einheiten gegliedert, die die Grundtendenzen der bildenden Kunst innerhalb einer Zeitspanne von mehr als einem Jahrhundert aufzeigen. Dank der Eingliederung von Werken in entsprechende Kontexte der Kunstentwicklung stellt die Dauerausstellung gleichzeitig auch die gegenseitigen Verflechtungen und Zusammenhänge dar, wobei die eigene Qualität von Arbeiten, die als einzigartige Kunstwerke herausragen, erhalten bleibt. Angesichts dieser Tatsachen bietet die Dauerausstellung einen wunderbaren Querschnitt durch die Geschichte der slowakischen Malerei und Bildhauerei.